Eine gesunde Möglichkeit

Leben Sie Ihr Leben?

Tag: Wesentliches

Die zehn Geheimnisse des Glücks


 
Glück! Ich denke, dass wir alle glücklich sein möchten und nach Glück streben bzw. suchen?
Aber wo finden wir Glück? Warum ist das mit dem “Glücklichsein” nicht immer so leicht?
 
Letztendlich finden wir “Glück” in uns selbst ;-)
 
 
Ich habe mir vor ein paar Wochen ein Buch bestellt – für 5€ – mit dem Titel: “Die zehn Geheimnisse des Glücks”. Ich habe mir gedacht, dass ich damit nichts falsch machen kann – für den Preis – ein gebundenes Buch mit 176 Seiten und vielen positiven Bewertungen.
 
Ich habe es in einem durchgelesen und war und bin auch heute noch begeistert, daher möchte ich Ihnen dieses Buch heute ans Herz legen:

Ein Buch, welches…

  • in 10 Kapiteln und sehr anschaulich beschreibt, was Glück ausmacht und wie man glücklich sein kann
  • mich berührt und bewegt hat
  • ich in Zukunft häufiger verschenken werde
  • ich immer mal wieder zur Hand nehme.

 
Die zehn Geheimnisse des Glücks von Adam Jackson

“Glück finden in jedem Augenblick.

Glück bedeutet, sich über das Leben zu freuen, zu staunen, zu schmunzeln, zufrieden zu sein. In welcher Situation auch immer wir uns befinden mögen – wir können glücklich sein.

Die zehn Geheimnisse des Glücks führen uns vor Augen, wie wir über persönliche Krisen siegen und unser Glück finden können.”
 
 
Viel Freude mit diesem lesenswerten Buch, welches man auch sehr gut verschenken kann :-) !
 
 
Zu “Ihrem Glück”:

 
Schöne Grüße,
Ihre Sarah Backes
 

Vorsätze

Wie sieht es mit Ihren Vorsätzen und Zielen aus?
 
Ja, genau… Das sind die Dinge, die man in Zukunft in Angriff nehmen will und schon ein paar Tage später im Alltagsstress vergisst oder immer weiter vor sich hinschiebt?
Aber das muss nicht so sein! Woran liegt es, dass Sie Ihr Ziel nicht verfolgen bzw. Ihre Vorsätze über Bord geworfen haben?
 
Reine Selbstdisziplin reicht oft nicht aus, um das eigene Verhalten zu ändern. Das haben Sie sicherlich bereits festgestellt – ich übrigens auch!
Gegen unseren “Autopiloten” gibt es keine dauerhafte und erfolgreiche Verhaltensänderung! Wir müssen uns Umprogrammieren. Manchmal reicht unserem Gehirn Wiederholung zur dauerhaften Verhaltensänderung.

Das Beste ist jedoch, wenn Ihr Ziel bzw. Vorsatz ein “emotionales Warum” hat. Je intensiver unsere Emotionen sind, egal ob negativ oder positiv, desto besser!

Rationale Einsichten (wie man hoffen würde) helfen uns oft nicht, unseren Vorsatz einzuhalten:
Angenommen, Sie möchten Sport treiben und sich gesünder ernähren, weil Sport und eine ausgewogene gesunde Ernährung wichtig für den Körper sind und Krankheiten vorbeugen.
War das vielleicht Ihr Vorsatz? … Und haben Sie Sport in Ihren Alltag integriert und frisch gekocht – oder ist immer etwas dazsichen gekommen?

Sie brauchen positive Motivationsanreize! Aber diese werden alleine auch nicht ausreichen, das sehen wir heute in vielen Bereichen (Bildung, Kindererziehung u.v.m) – Motivation funktioniert leider nicht nur positiv!
Wenn Sie Sport treiben, würden Sie ein paar Pfunde verlieren und im Sommer mit einer besseren Figur glänzen können.
 
Unser Verhalten wird durch zwei bipolare Antriebskräfte gesteuert:
- den Drang, Lust zu gewinnen (positiver Anreiz)
- das Bedürfnis, Schmerz zu vermeiden (negative Konsequenzen)

Das Bedürfnis, Schmerz zu vermeiden, ist der stärkste Motivator!!!
 
Das heißt, dass wir Ziele und Vorsätze nur dann besonders diszipliniert verfolgen, wenn das Erreichen positiv besetzt ist und es andererseits sehr schmerzhaft für uns wäre, wenn wir es nicht erreichen (Bsp: funktionierendes Motivationskonzept des Militärs).
 
Wenn Sie also Ihre Vorsätze nicht eingehalten haben, liegt es daran,
- dass Sie mit der Verhaltensänderung (neuer Vorsatz/Ziel) zu viel Pein und zu wenig Spaß verbinden oder
- dass Sie mit Ihrem alten Verhalten viel Spaß und zu wenig Negatives verbinden
- bzw. es ist eine Kombination aus beiden Gründen.
 
Warum gehen Sie z.B. einigen ungeliebten Pflichten nach, obwohl Sie sich tausend andere schöne Dinge vorstellen könnten? Hier gilt das gleiche Prinzip:
Sie bügeln Ihre Kleidung, obwohl Sie keine Lust haben? Aber wäre es nicht noch viel schlimmer, mit komplett zerknitterter Kleidung herumzulaufen?
Sie jäten Unkraut, obwohl Sie es nicht mögen. Viel unangenehmer wäre es Ihnen vermutlich, wenn Ihr ungepflegter Garten und Ihre Berge von Unkraut Gesprächsthema Nr. 1 in der Nachbarschaft wären.

Was ist das kleinere Übel?
-> …aus diesem Grund gehen wir Pflichten nach…
 
Fragen Sie sich also, wie viel Pein bedeutet es, wenn Sie Ihren Vorsatz, Ihr Ziele oder Ihre Verhaltensänderung nicht erreichen?

Wenn Sie dauerhaft etwas an Ihrem Verhalten ändern möchten, denken Sie zukünftig an die bipolaren Antriebskräfte, die unser Verhalten steuern:
- den Drang, Lust zu gewinnen (positiver Anreiz)
- das Bedürfnis, Schmerz zu vermeiden (negative Konsequenzen)
Denken Sie daran, dass das Bedürfnis, Schmerz zu vermeiden, der stärkere Motivator ist!!!
 
Zu einer erfolgreichen Selbstmotivation gehört letztendlich noch mehr – aber dieses Prinzip ist so einfach und erklärt so vieles, dass ich Ihnen diese “Pein-Positiv-Bilanz” nicht vorenthalten wollte.
 
Das Jahr ist noch jung, es ist noch nicht zu spät, sich Ihren Vorsätzen erneut anzunehmen und vor allem ist es nie zu spät das eigene Leben in die Hand zu nehmen und seine eigenen Ziele zu verfolgen.
 
Viel Erfolg wünscht Ihnen,
Ihre Sarah Backes
 

Das Pinguin-Prinzip

Ich finde dieses Video sehr gelungen. Es ist unterhaltsam und dabei sehr aussagekräftig.
Nehmen Sie sich 2:30min Ihrer Zeit. Sie ist gut investiert…

Viel Spaß

 

Wer sind Sie? Wo liegen Ihre Stärken? Was möchten Sie?
Sind Sie dafür in der richtigen Umgebung? Sind Sie in Ihrem Element?
Kommt das, was Sie können, zum Vorschein?
 

Machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem Element. Gehen Sie den ersten Schritt.
Leben Sie Ihr Leben! Fühlen Sie, wie es ist, in Ihrem Element zu sein…

bzw. KOMMEN SIE IHREM PINGUIN AUF DIE SPUR UND BLEIBEN SIE IHM TREU!
 

Ich wünsche Ihnen
Viel Spaß in ihrem Element,

Ihre Sarah Backes
 

Menschenverstand

 
Gesunder Menschenverstand

Bei verantwortungsvollem Umgang ist von einer seit Jahrtausenden belegbaren positiven Wirkung durch gesunder Menschenverstand auszugehen. Beim Absetzen von gesunder Menschenverstand kann es zu Entzugserscheinungen in Form von Fanatismus, Rassismus, Faschismus und anderen Ismen kommen.

Behandeln Sie sich deshalb bitte täglich mit einer oder mehreren Portionen gesunder Menschenverstand.

Gesunder Menschenverstand wirkt wie ein Schutzschild gegen Politikerreden, Werbefernsehen und Zeitgeist. Probieren Sie gesunder Menschenverstand schon heute – wappnen Sie sich vor dem Wahnsinn von Morgen.

Es ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass Ärzte oder Apotheker Ihnen etwas über Risiken und Nebenwirkungen von gesunder Menschenverstand sagen können.

Quelle: www.gesunder-menschenverstand.net
 
 

Mir gefallen diese Zeilen immer wieder: kurz, aussagekräftig und prägnant.
Vor allem im Bereich der Lebensführung  möchte ich an Ihren gesunden Menschenverstand appelieren! Sie haben Ihr Leben in der Hand…

Es ist z.B. nicht der Mangel an Medikamenten oder gut aussehenden, beworbenen Lebensmitteln, die unsere Gesundheit fördern, sondern Sport, ein physiologisches Körpergewicht, Sonnenlicht, KEINE industriell gefertige Nahrung, möglichst wenig raffinierter Zucker, die Vermeidung von Stress und Toxinen (Umweltgifte, Duftsprays, Rauchen), ebenso sich möglichst wenig Strahlung auszusetzen (Handy usw.), für ausreichend Schlaf zu sorgen und eine GESUNDE ERNÄHRUNG…

…und nicht zu vergessen: mindestens einmal täglich eine Portion “gesunder Menschenverstand” ;-)
 
Schöne Grüße,
Ihre Sarah Backes
 

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte,
im nächsten Leben würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.

Ich würde nicht so perfekt sein wollen,
ich würde mich mehr entspannen,
ich wäre ein bisschen verrückter, als ich gewesen bin,
ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen,
ich würde nicht so gesund leben, mehr riskieren,
würde mehr reisen, Sonnenuntergänge betrachten,
mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen.

Ich war einer dieser klugen Menschen,
die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten;
freilich hatte ich auch Momente der Freude,
aber wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.

Falls Du es noch nicht weißt, aus diesen besteht nämlich das Leben.
Nur aus Augenblicken; vergiss nicht den jetzigen.

Wenn ich noch einmal leben könnte,
würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.

Und ich würde mehr mit Kindern spielen,
wenn ich das Leben noch vor mir hätte.

Aber sehen Sie … ich bin 85 Jahre alt und weiß,
dass ich bald sterben werde.

Jorge Luis Borges

 

Seien Sie nicht so streng mit sich selbst… Genießen Sie den Augenblick und leben Sie…

 

Menschen gibt es

Menschen gibt es…

kleine, große, schlanke, stabile, sportliche, unsportliche, alte, junge, weise, emotionale, schüchterne, lebendige, ruhige, zurückhaltende, beeindruckende…

So viele verschiedene Menschen bzw. Eigenschaften, die uns als Menschen ausmachen!

Aber finden wir uns nicht alle ein wenig in dieser Geschichte wieder?
Ein paar Zeilen zum Nachdenken & Schmunzeln:

Brotbelag (Dan Millman)
Sam arbeitete auf dem Bau in einer Stadt des mittleren Westens. Jeden Tag, wenn die Sirene zur Mittagspause ertönte, setzen sich die Kollegen hin und packten ihre Lunchpakete aus. Und mit schöner Regelmäßigkeit hörten sie, wie Sam sich beklagte. “Hol Dich der Teufel”, jammerte er. “Nicht schon wieder Sandwich mit Erdnussbutter und Marmelade. Ich hasse Erdnussbutter und Marmelade!” So ging es jeden Tag, bis es den Kollegen zu bunt wurde: “Hör mal”, sagte einer, “wenn Du Erdnussbutter und Marmelade nicht magst, dann sag doch endlich Deiner Alten, sie soll Dir etwas anderes mitgeben.” “Gott bewahre”, protestierte Sam, “ich bin nicht verheiratet. Ich mach mir meine Sandwiches selbst.”

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Sarah Backes

Leben

Willkommen auf meiner entstehenden Homepage. Mit diesen Zeilen steht nun mein erster Mini-Artikel.

In meinem nächsten Blog erzähle ich Ihnen meine Geschichte.


Mit der Zeit sammelt sich auf unserer Lebensreise oft mehr Gepäck an, als wir tragen können.
Die Kunst ist, das Wesentliche vom Bedeutungslosen zu unterscheiden.

->Hier beginnt ein neuer Abschnitt meiner Reise – mein neues Leben :-)

Copyright © 2011 Eine gesunde Möglichkeit - Alle Rechte vorbehalten
Impressum
Eine gesunde Möglichkeit läuft unter Wordpress 3.4.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates