Eine gesunde Möglichkeit

Leben Sie Ihr Leben?

Tag: Grund

Abnehmen – schon wieder eine neue “dämliche” Diät?

 
Ja, auch ich habe innerlich gegrinst, mit dem Kopf geschüttelt und nicht hingehört. Und dann kam alles anders:
 
Mir ist zu Ohren gekommen, dass es eine Kur geben soll, die an der Ursache für Fettsucht und Übergewicht ansetzt. Ich habe nicht weiter nachgelesen, bin dem nicht nachgegangen. Für mich war es – ohne nähere Betrachtung – wieder mal eine NEUE Diät, die dasselbe verspricht, was alle anderen bereits bestehenden Diäten auch schon versprechen – und letztendlich hat doch keine funktioniert.

____________________________________________________

Direkt zur KUR für mehr Informationen
____________________________________________________

 
Und dann habe ich, nachdem ich wiederholt über dieses Thema gestolpert bin, näher hingeschaut:
 
Eine Kur, die an der URSACHE für Fettsucht und Übergewicht ansetzt und diese für immer beseitigt – dank Homöopathie und Vitalstoffen, d.h. auf natürliche Art und Weise, in dem eine Stoffwechselumstellung stattfindet! Bei allen anderen Diäten geht es um die Bekämpfung des Symptom “Übergewichts”. Bei dieser Kur handelt es sich um eine andere Herangehensweise, die mir sinnig erscheint: die URSACHE, der eigene Stoffwechsel!
 
Mich hat das “Fieber” sofort gepackt. Was für ein “Geschenk” für übergewichtige Menschen. Abnehmen ist nur schwer und wird Ihnen nicht gelingen, wenn Sie nicht wissen, WIE unser Körper funktioniert (und genau das berücksichtigt keine herkömmliche Diät – die Funktionsweise unseres Körpers).
 
Ich habe mich tagelang nur mit diesem Thema beschäftigt. Ein Buch habe ich, nachdem ich es abgeholt hatte, nicht mehr aus der Hand gelegt – alle Seiten am Stück “verschlungen”.
 
Ich bin noch immer fasziniert und habe mich nachhaltig mit dem Thema beschäftigt. Ich möchte nicht länger von mir berichten, mir geht es um Sie. Bitte teilen Sie diese Information mit Freunden, Bekannten und Kollegen, die abnehmen möchten. Es besteht Hoffnung :-) !!!
 

Diese Information wurde Ihnen bislang vorenthalten (so nehmen z.B. auch Prominente schnell und dauerhaft ab):
 
Eine Fehlfunktion einer Region unseres Gehirns ist die Hauptursache des Übergewichts. Diese steuert wo und wieviel Fett im Körper gespeichert wird und ist das Sättigungszentrum, welches unseren Appetit steuert. Die Funktion der Region…
 
—> Kurze Zusammenfassung LOHNT SICH!
 
—> Direkt zum Buch, welches auch Sie beeindrucken wird.
 
Leicht und verständlich geschrieben, versteht jeder die Zusammenhänge und auch warum bisher keine Diät das halten konnte, was sie verspricht.
 
 
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!
Die erforderlichen Produkte können Sie über mich beziehen und gerne berate ich Sie individuell und begleite Sie während der Stoffwechselkur!
 
Endlich eine Kur, die an der URSACHE für Fettsucht und Übergewicht ansetzt!
Eine Stoffwechselumstellung!

 
Wie sehen Ihre Erfahrungen aus? Ich freue mich über einen regen Austausch, berichten Sie in Form eines kurzen Kommentars ↓ :-) Vielen Dank…

PS. Auch der erste Kommentar tut nicht weh ;-)
 
 
Ich freue mich, dass ich Ihr Interesse geweckt habe, tauschen Sie sich gerne mit Ihrer Familie und Freunden aus.

Schöne Grüße,
Ihre Sarah Backes
 
 

Die Machenschaften unseres Gesundheitssystems – Aufklärung und Spannung zugleich

 
“Ich mochte dieses Buch gar nicht zur Seite legen und habe bis zuletzt gerätselt, wie alles zusammenhängt! …Und danke für die Beantwortung “all” meiner Fragen!”
Ich über dieses Buch
 
 
Dieser Krimi ist einfach klasse, ich habe ihn verschlungen und hätte nie gedacht, auf so viele Fragen, die ich mir schon immer gestellt habe…
 
- Wo bleibt der kranke Mensch (das Wohl des Patienten) in diesem System? Geht es nur noch um Wirtschaftlichkeit?

- Steht die Gesundung des Patienten an ERSTER Stelle?

- Wie und vor allem wohin fließt das Geld (unsere Krankenkassenbeiträge!!!)?

- Geht es auch darum Ursachen von Krankheiten zu erforschen oder werden immer nur neue und “bessere” Medikamente für Krankheiten “entworfen”?

- Wie werden Medikamente zugelassen (auch in punkto: Nebenwirkungen und Studien)?

- Warum werden bei Krankheiten häufig so schnell Medikamente verordnet?
 
Antworten zu bekommen.
 
 
Sehr empfehlenswert für alle Krimi-Liebhaber und diejenigen unter Ihnen, die sich für unser Gesundheitssystem interessieren – und vielleicht auch bereits “einiges”, was sie so erlebt bzw. “mal gehört haben”, hinterfragen.

Vielen Dank für DIESES Buch!


Mehr über den SPIEGEL-Bestseller:
 

 

Spannung und Aufklärung – diese einzigartige Kombination ist das Markenzeichen der Kriminalromane von Wolfgang Schorlau um den Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler.

Der sechste Fall führt Dengler nach Berlin. Prof. Dr. Bernhard Voss, Arzt an der Charité, wird eines schrecklichen Verbrechens verdächtigt. Sein Verteidiger bittet Dengler um Unterstützung. Dieser steht plötzlich vor einem Abgrund an Manipulationen…

Fast beiläufig erzählt Schorlau zugleich eine Geschichte über den Widerstand gegen Stuttgart 21, in dem Denglers Sohn Jakob aktiv ist.

“Georg Dengler, Einzelgänger mit autonomer Moral, geht auf Grenzgänge zwischen Wahrheit und Wahrscheinlichkeit im deutschen Geschichtskeller. Die Vermutung, dass unser “Gesundheitssystem” mit anonymer krimineller Energie betrieben wird, wird auf ebenso spannende wie lehrreiche Weise mit Fakten unterfüttert.” Matthias Greffrath, Die Zeit
 
 
Viele “Antworten” und Freude auf 351 gut geschriebenen, spannenden Seiten wünscht Ihnen,

Ihre Sarah Backes
 
 

Unzufrieden?

 
Sie sind unzufrieden?
Auch ich kenne diese Situation. “Aber warum bin ich unzufrieden?”
Wichtig ist, dass Sie diese Frage für sich beantworten können.
 

  • Irgendwie läuft gerade alles nicht so, wie es Ihren Vorstellungen entspricht? Aber was ist es genau?
  • Sind Sie mit sich selbst unzufrieden, weil Ihr Leben ins Stocken geraten ist und Sie Ihren Zielen nicht näher kommen?
  • Sind Sie unzufrieden mit Ihrer beruflichen Situation? Suchen Sie nach neuen Möglichkeiten und Perspektiven?
  • Haben Sie kaum Zeit für sich selbst, alles dreht sich nur um die Arbeit?
  • Sie kommen kaum zur Ruhe und das Wort “Stress” steht Ihnen in Großbuchstaben auf die Stirn geschrieben?
  • Leiden Ihre Familie und auch Ihre Freunde unter Ihrer Unzufriedenheit?

 

Sie selbst sind der Schlüssel zu Ihrem Leben und somit auch zu Ihrer Unzufriedenheit.
Sie glauben nichts ändern zu können? Wer sonst?

Überlegen und hinterfragen Sie noch einmal genau:

Wann bin ich unzufrieden (in welchen Situationen, was habe ich vor Augen, woran denke ich, wenn mich dieses Gefühl überfällt)? So finden Sie vielleicht den Weg zum Grund Ihrer Unzufriedenheit – welche Ursache hat sie? Sie finden die Ursache nur bei SICH selbst.
 
Wie können Sie an dieser Ursache etwas ändern? Oft sind wir unzufrieden, weil sich unsere Erwartungen nicht erfüllen, weil wir immer wieder die gleichen alten Verhaltensweisen an den Tag legen, die wir uns abgewöhnen wollten. Decken sich Ihre Werte, persönlichen Vorstellungen und Erwartungen mit den Situationen bzw. Tätigkeiten, die zu Ihrer Unzufriedenheit führen? – Vermutlich nicht.
 

  • Was ist Ihnen wichtig im Leben, wofür stehen Sie als Person, wofür leben Sie?
  • Was beflügelt Sie, woran haben Sie Freude?
  • Was sind Ihre Ziele?

 
Machen Sie sich auf den Weg – auf den Weg Ihr Leben zu leben, auf den Weg Ihr Leben zufrieden und erfüllt zu leben.
 
Sie sind der Regisseur, Sie gestalten Ihr Leben und füllen es mit Inhalt.
Nur Sie können an Ihrer Unzufriedenheit arbeiten und an dieser etwas ändern – je nachdem, welche Ursache (zu wenig Zeit, Geldmangel, unerfüllte Lebensziele, Arbeitplatzsituation, Beziehung/Familie, Überforderung/Stress, gesundheitliche Probleme, uvm.) diese hat, sehen die einzuschlagenden Wege und Maßnahmen unterschiedlich aus.
Für mich war es z.B. vor Jahren undenkbar zu glauben, dass Unzufriedenheit (im Sinne einer Ausgelaugheit, Kraft- und Ernergielosigkeit) auch dadurch entstehen kann, dass unser Körper nicht alle Vitalstoffe erhält, die er benötigt.
 
Ich möchte Sie ermutigen, sich nicht weiter Ihrer Unzufriedenheit hinzugeben und diese hinzunehmen – gehen Sie auf die Suche… erst gedanklich – das ist der erste Schritt: vielleicht finden sich überraschenderweise doch schnell unerwartete Wege, die Sie zuvor nie in Erwägung gezogen haben, weil Ihre Unzufriedenheit Sie zu sehr beherrscht hat, sie vielleicht auch zu energie- und kraftlos gewesen sind, um die Augen offen zu halten und sich auf die Suche zu begeben und neue Wege oder Lösungsmöglichkeiten zu sehen.
 

Mein Weg aus der Unzufriedenheit – mehr Lebensqualität durch

  • Ziele und Perspektiven, die mit meinen persönlichen Werten übereinstimmen
  • gesunde Lebensführung (Ernährung / Mängel ausgleichen und Sport)
  • Kommunikation & Miteinander, Wertschätzung
  • Selbstbestimmung.

Bereichern Sie Ihr Leben – raus aus der Unzufriedenheit – es gibt Wege und Möglichkeiten ;-)
 
Los geht’s!!!
 
Ein erfülltes Leben wünscht Ihnen,
Ihre Sarah Backes
 
 

Ich möchte etwas für mich tun

 
Dieser Gedanke beschäftigt jeden von uns von Zeit zu Zeit. Mal ist es nur ein flüchtiger Gedanke, der sofort wieder im Nichts verschwindet. Mal beschäftigen wir uns tiefgehender, indem wir zumindest überlegen, in welcher Form wir etwas für uns tun möchten, könnten oder vielleicht auch sollten. Und dann gibt es die Momente, in denen wir unser Leben wirklich in die Hand nehmen, einen konkreten Entschluss gefasst haben, was wir für uns tun möchten und gehen diesem nach.
 
Genau mit solch einem Entschluss kam meine Kollegin vor 2 Wochen auf mich zu – “Sarah, ich möchte etwas für mich – für meine Gesundheit tun!”.
Ich habe ihr daraufhin kurz geschildert, was ich ihr empfehlen würde und ihr am nächsten Tag eine Portion eines Nährstoffdrinks (Mischung aus Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen) mitgebracht, damit sie diesen probieren konnte.
Zwei Stunden später hat sie mich angerufen und gefragt, ob es sein könnte, dass sie kurze Zeit danach eine Veränderung spürt…?
 
Ich hatte nicht mit dieser Frage gerechnet. Sie berichtete, vorher müde gewesen zu sein, eben das typische Mittagstief. Nach dem Getränk fühlte sie sich deutlich wacher, vitaler und konnte sich gut konzentrieren.
Ich war und bin auch heute noch begeistert.
Ist es nicht beeindruckend, was natürliche Vitalstoffe machen?
 
Ich habe trotz allem über die Frage meiner Kollegin abends noch nachgedacht. Konnte es ein, dass sie “sofort” eine Veränderung spürt? Nach ein paar Tagen oder Wochen eine Veränderung konnte ich mir erklären, so ging es mir auch und diese Rückmeldung erhalten ich auch von anderen.
Also, konnte es sein?
 
Ich bin kein Morgenmensch. Ich stehe morgens ungerne auf und bin die ersten Stunden meist “nicht wirklich zu gebrauchen”. So hätte ich mich jahrelang beschrieben. Dank meiner Kollegin habe ich noch einmal reflektiert, wie es mir geht, nachdem ich Daily getrunken habe. Ich mische mir den Drink immer zum Frühstück an. Als ich so darüber nachgedacht habe, musste ich doch sehr schmunzeln, eigentlich kenne ich meine morgendlichen Startschwierigkeiten gar nicht mehr. Das ist mir erst zu diesem Zeitpunkt bewusst geworden. Klar, ich stehe weiterhin ungerne auf. Aber dieses morgens gar nicht in Gang kommen, ist mir heute fremd.
 
Dafür danke ich meiner Kollegin, dass mir dank ihrer Frage klar geworden ist, dass auch ich kurze Zeit nach dem Trinken einen Unterschied zu “vorher” spüre. Dass ich mich nicht so gut fühle, wenn ich ein paar Tage “geschludert” habe, wusste ich, aber jetzt freue ich mich noch mehr, diesen Weg für mich entdeckt zu haben… Ich komme morgens besser auf Trab und starte jeden Tag vitaler und besser gelaunt.
 
Dass meine Kollegin nachgefragt hat, wann denn ihre erste Bestellung endlich (Vorfreude) eintrifft, hat mir nochmals bestätigt, dass ich meinen Weg gefunden habe – “Das Leben anderer zu bereichern und Menschen zu mehr Lebensqualität zu verhelfen”
 
-> mehr zu unserer heutigen Ernährung und Vitalstoffversorgung
 
Ein gesundes und erfülltes Leben
wünscht Ihnen,

Ihre Sarah Backes
 
 

Notwendigkeit präventiver Medizin

Dieser Beitrag ist provokativ, ohne Frage! Aber Dr. Spitzbart hat Recht, das ist das Erschütternde!
 
Dr. Spitzbart
- ist einer der bekanntesten Gesundheitsexperten Europas
- hält Vorträge & Seminare für präventive Medizin und biologische Leistungsmaximierung
- wurde weltbekannt durch unzählige Berichte der in- und ausländischen Presse sowie durch Vorträge zum Thema “Stressbewältigung im Management”
- wird aufgrund des Erfolgs seiner Methode engagiert von “Kopfarbeitern” und Führungskräften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
- seine Publikationen sind regelmäßig auf den Bestsellerlisten
- finden Sie normalerweise in der Chefetage von DaimlerChrysler, der Deutschen Bank oder Burda bzw. in seiner Praxis
 
 
9 Minuten, die sich lohnen… und zum Nachdenken anregen…
 


 

“Wenn ich gesund bleibe, habe ich Glück gehabt. Wenn ich krank werde, habe ich Pech gehabt.”
STIMMT NICHT! Wir sorgen genauso für unsere Gesundheit, wie auch für unsere Krankheit! Denn keine Krankheit fällt vom Himmel!!!
 

Sie gehen zum Arzt und sagen “Ich fühle mich top-fit, ich könnte Bäume ausreißen! Ich möchte einfach nur, dass es so bleibt! Sie sind der Fachmann, was kann ich tun?”
Was meinen Sie, wird Ihr Arzt antworten? Er hat zehntausende Krankheiten gelernt, aber keine einzige Gesundheit…
 

-> Gesund leben!
 

Schöne Grüße,
Ihre Sarah Backes
 

Das Pinguin-Prinzip

Ich finde dieses Video sehr gelungen. Es ist unterhaltsam und dabei sehr aussagekräftig.
Nehmen Sie sich 2:30min Ihrer Zeit. Sie ist gut investiert…

Viel Spaß

 

Wer sind Sie? Wo liegen Ihre Stärken? Was möchten Sie?
Sind Sie dafür in der richtigen Umgebung? Sind Sie in Ihrem Element?
Kommt das, was Sie können, zum Vorschein?
 

Machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem Element. Gehen Sie den ersten Schritt.
Leben Sie Ihr Leben! Fühlen Sie, wie es ist, in Ihrem Element zu sein…

bzw. KOMMEN SIE IHREM PINGUIN AUF DIE SPUR UND BLEIBEN SIE IHM TREU!
 

Ich wünsche Ihnen
Viel Spaß in ihrem Element,

Ihre Sarah Backes
 

Menschenverstand

 
Gesunder Menschenverstand

Bei verantwortungsvollem Umgang ist von einer seit Jahrtausenden belegbaren positiven Wirkung durch gesunder Menschenverstand auszugehen. Beim Absetzen von gesunder Menschenverstand kann es zu Entzugserscheinungen in Form von Fanatismus, Rassismus, Faschismus und anderen Ismen kommen.

Behandeln Sie sich deshalb bitte täglich mit einer oder mehreren Portionen gesunder Menschenverstand.

Gesunder Menschenverstand wirkt wie ein Schutzschild gegen Politikerreden, Werbefernsehen und Zeitgeist. Probieren Sie gesunder Menschenverstand schon heute – wappnen Sie sich vor dem Wahnsinn von Morgen.

Es ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass Ärzte oder Apotheker Ihnen etwas über Risiken und Nebenwirkungen von gesunder Menschenverstand sagen können.

Quelle: www.gesunder-menschenverstand.net
 
 

Mir gefallen diese Zeilen immer wieder: kurz, aussagekräftig und prägnant.
Vor allem im Bereich der Lebensführung  möchte ich an Ihren gesunden Menschenverstand appelieren! Sie haben Ihr Leben in der Hand…

Es ist z.B. nicht der Mangel an Medikamenten oder gut aussehenden, beworbenen Lebensmitteln, die unsere Gesundheit fördern, sondern Sport, ein physiologisches Körpergewicht, Sonnenlicht, KEINE industriell gefertige Nahrung, möglichst wenig raffinierter Zucker, die Vermeidung von Stress und Toxinen (Umweltgifte, Duftsprays, Rauchen), ebenso sich möglichst wenig Strahlung auszusetzen (Handy usw.), für ausreichend Schlaf zu sorgen und eine GESUNDE ERNÄHRUNG…

…und nicht zu vergessen: mindestens einmal täglich eine Portion “gesunder Menschenverstand” ;-)
 
Schöne Grüße,
Ihre Sarah Backes
 

Zeit

Heute ist Sonntag und ich stelle mit Erschrecken fest, wie schnell die Zeit wieder vorübergegangen ist. Mein Urlaub ist vorbei, eine ganze Woche, einfach so… Letztendlich habe ich doch vieles für mich gemacht, mich entspannt, war oft an der frischen Luft und sehr sportlich, aber fast hätte ich vergessen, dass ich Urlaub habe und diese Zeit für MICH bestimmt ist.

Ich hatte mir ein Ziel gesetzt, etwas das ich im Urlaub erledigen wollte – keine kleine Aufgabe! Ich hatte Urlaub und trotz der vielen Zeit, die mir zur Verfügung stand, habe ich meine Aufgabe nicht erledigt. Fast wäre es mir, wie so vielen ergangen:
Ich hätte 12h am Tag daran gearbeitet und genau jetzt festgestellt, dass ich URLAUB HATTE und dieser nun vorbei ist, ohne dass ich URLAUB HATTE bzw. Urlaub gemacht habe und die Zeit für mich genutzt habe.

Als meine Woche halb vergangen war, habe ich mich gefragt, was ich denn hier eigentlich die ganze Zeit mache?
Ich habe mich “neben mich” gestellt und mich beobachtet -> Ich habe Urlaub und arbeite so sehr an meinem gesteckten Ziel, dass ich meinen Urlaub vergesse, mich nicht entspanne und viel zu wenig für mein eigenes Wohl tue.

Heute kann ich sagen: “Gut gemacht, Sarah!” Warum musst Du Dir im Urlaub Stress machen, warum musst Du Dein gestecktes Ziel zwingend im Urlaub erreichen? Du hast nun Zeit, diese eine kurze Woche Zeit, die Du für Dich nutzen solltest – Was machst Du gerne? Was tut Dir gut? Was machst Du viel zu selten? Wie kannst Du Dich entspannen? Wie möchtest Du Deine Zeit für Dich nutzen?

Es war schön und gar nicht so schwierig, mein Ziel ein wenig abzuwandeln und meinen Urlaub – meine Zeit – nur bzw. größtenteils für mich zu nutzen.

Woran liegt es, dass wir eigentlich Zeit haben, aber irgendwie doch keine haben?
Kommt es nicht viel zu oft vor, dass wir nie Zeit haben. Behindern wir uns nicht selbst? Durch unsere Gewohnheiten, unser Muss-Denken und unseren Anspruch alles auf einmal zu erledigen zu müssen oder unsere gesetzten Ziele, die den Umständen nicht angemessen sind!

Viele Menschen wissen leider nichts mit einer ruhigen Minute anzufangen, so dass doch lieber gestaubsaugt, Dinge unnötigerweise von A nach B geräumt, noch eine Maschine gewaschen, doch nochmal eingekauft wird…
Diese beschweren sich darüber nie Zeit zu haben, merken jedoch nicht, dass Sie selbst der Grund sind, weswegen Sie nie Zeit haben. Oft nehmen wir Menschen gar nicht wahr, was wir machen – wir gestalten unser Leben selbst und können alles beeinflussen, sofern wir aufmerksam sind – dieses gelingt jedoch wiederum nur, wenn wir dem (selbst auferlegten?) Stress ein Ende setzen.
Andere fühlen sich vielleicht nutzlos, haben ein schlechtes Gewissen, wenn Sie sich Zeit für sich nehmen oder wissen diese Zeit nicht zu nutzen.

Ich kann mich, wie oben beschrieben, nicht davon frei sprechen, auch immer wieder in diese Falle zu tappen. Wir alle können Zeit “haben”, aber wir müssen uns diese Zeit nehmen und von unserem Muss-Denken abweichen.
Wir haben es verlernt uns zu entspannen, kennen dieses Gefühl nicht mehr und wissen nichts mehr mit uns anzufangen.
Warum müssen Sie heute Fenster putzen? Die Fenster haben Sie vermutlich viele Tage nicht geputzt. Was hätte es für Folgen, wenn Sie die Fenster übermorgen putzen und sich nun einen Tee kochen und aufs Sofa setzen und einmal in sich hineinhorchen?

Nehmen Sie sich Zeit für sich. Ist es nicht genau das, was Sie sich wünschen? – Mehr Zeit!
Nehmen Sie sie sich, es liegt an Ihnen und Ihren Denkgewohnheiten, Sie können diese ändern – nicht von heute auf morgen, beobachten Sie sich und widersprechen Sie Ihrer inneren Stimme, die Sie von einer Aktivität in die nächste treibt.

Vielleicht werden Sie zu Beginn nichts mit Ihrer Zeit anzufangen wissen, erinnern Sie sich daran, was Sie gerne gemacht haben, als Sie noch Zeit hatten – vielleicht als sie jugendlich waren? Sie werden es lernen, Ihre Zeit zu genießen und wenn es zu Beginn nur 10 oder 15 min am Tag sind – nehmen Sie sich Zeit, sie ist so kostbar.

Seien Sie achtsam mit sich, überprüfen Sie Ihre Gedanken, gehorchen Sie Ihrer inneren Stimme nicht ohne diese zu hinterfragen!

Zeit – ein Gut, wovon wir stets zu wenig haben…
Ich möchte Ihnen in den nächsten Wochen zeigen, wie auch Sie die Möglichkeit haben, so viel Zeit zu haben, wie Sie sich wünschen…

Einen schönen Wochenstart wünsche ich Ihnen,

Sarah Backes :-)

Niemand kann uns den Stress, den wir uns selber machen, abnehmen. Nur eine Person ist dazu im Stande: wir selbst.

Menschen gibt es

Menschen gibt es…

kleine, große, schlanke, stabile, sportliche, unsportliche, alte, junge, weise, emotionale, schüchterne, lebendige, ruhige, zurückhaltende, beeindruckende…

So viele verschiedene Menschen bzw. Eigenschaften, die uns als Menschen ausmachen!

Aber finden wir uns nicht alle ein wenig in dieser Geschichte wieder?
Ein paar Zeilen zum Nachdenken & Schmunzeln:

Brotbelag (Dan Millman)
Sam arbeitete auf dem Bau in einer Stadt des mittleren Westens. Jeden Tag, wenn die Sirene zur Mittagspause ertönte, setzen sich die Kollegen hin und packten ihre Lunchpakete aus. Und mit schöner Regelmäßigkeit hörten sie, wie Sam sich beklagte. “Hol Dich der Teufel”, jammerte er. “Nicht schon wieder Sandwich mit Erdnussbutter und Marmelade. Ich hasse Erdnussbutter und Marmelade!” So ging es jeden Tag, bis es den Kollegen zu bunt wurde: “Hör mal”, sagte einer, “wenn Du Erdnussbutter und Marmelade nicht magst, dann sag doch endlich Deiner Alten, sie soll Dir etwas anderes mitgeben.” “Gott bewahre”, protestierte Sam, “ich bin nicht verheiratet. Ich mach mir meine Sandwiches selbst.”

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Sarah Backes

Copyright © 2011 Eine gesunde Möglichkeit - Alle Rechte vorbehalten
Impressum
Eine gesunde Möglichkeit läuft unter Wordpress 3.4.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates