Eine gesunde Möglichkeit

Leben Sie Ihr Leben?

Tag: Bewusstsein

Abnehmen – schon wieder eine neue “dämliche” Diät?

 
Ja, auch ich habe innerlich gegrinst, mit dem Kopf geschüttelt und nicht hingehört. Und dann kam alles anders:
 
Mir ist zu Ohren gekommen, dass es eine Kur geben soll, die an der Ursache für Fettsucht und Übergewicht ansetzt. Ich habe nicht weiter nachgelesen, bin dem nicht nachgegangen. Für mich war es – ohne nähere Betrachtung – wieder mal eine NEUE Diät, die dasselbe verspricht, was alle anderen bereits bestehenden Diäten auch schon versprechen – und letztendlich hat doch keine funktioniert.

____________________________________________________

Direkt zur KUR für mehr Informationen
____________________________________________________

 
Und dann habe ich, nachdem ich wiederholt über dieses Thema gestolpert bin, näher hingeschaut:
 
Eine Kur, die an der URSACHE für Fettsucht und Übergewicht ansetzt und diese für immer beseitigt – dank Homöopathie und Vitalstoffen, d.h. auf natürliche Art und Weise, in dem eine Stoffwechselumstellung stattfindet! Bei allen anderen Diäten geht es um die Bekämpfung des Symptom “Übergewichts”. Bei dieser Kur handelt es sich um eine andere Herangehensweise, die mir sinnig erscheint: die URSACHE, der eigene Stoffwechsel!
 
Mich hat das “Fieber” sofort gepackt. Was für ein “Geschenk” für übergewichtige Menschen. Abnehmen ist nur schwer und wird Ihnen nicht gelingen, wenn Sie nicht wissen, WIE unser Körper funktioniert (und genau das berücksichtigt keine herkömmliche Diät – die Funktionsweise unseres Körpers).
 
Ich habe mich tagelang nur mit diesem Thema beschäftigt. Ein Buch habe ich, nachdem ich es abgeholt hatte, nicht mehr aus der Hand gelegt – alle Seiten am Stück “verschlungen”.
 
Ich bin noch immer fasziniert und habe mich nachhaltig mit dem Thema beschäftigt. Ich möchte nicht länger von mir berichten, mir geht es um Sie. Bitte teilen Sie diese Information mit Freunden, Bekannten und Kollegen, die abnehmen möchten. Es besteht Hoffnung :-) !!!
 

Diese Information wurde Ihnen bislang vorenthalten (so nehmen z.B. auch Prominente schnell und dauerhaft ab):
 
Eine Fehlfunktion einer Region unseres Gehirns ist die Hauptursache des Übergewichts. Diese steuert wo und wieviel Fett im Körper gespeichert wird und ist das Sättigungszentrum, welches unseren Appetit steuert. Die Funktion der Region…
 
—> Kurze Zusammenfassung LOHNT SICH!
 
—> Direkt zum Buch, welches auch Sie beeindrucken wird.
 
Leicht und verständlich geschrieben, versteht jeder die Zusammenhänge und auch warum bisher keine Diät das halten konnte, was sie verspricht.
 
 
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!
Die erforderlichen Produkte können Sie über mich beziehen und gerne berate ich Sie individuell und begleite Sie während der Stoffwechselkur!
 
Endlich eine Kur, die an der URSACHE für Fettsucht und Übergewicht ansetzt!
Eine Stoffwechselumstellung!

 
Wie sehen Ihre Erfahrungen aus? Ich freue mich über einen regen Austausch, berichten Sie in Form eines kurzen Kommentars ↓ :-) Vielen Dank…

PS. Auch der erste Kommentar tut nicht weh ;-)
 
 
Ich freue mich, dass ich Ihr Interesse geweckt habe, tauschen Sie sich gerne mit Ihrer Familie und Freunden aus.

Schöne Grüße,
Ihre Sarah Backes
 
 

Die eigene Einstellung oder das neue Bankkonto

 
Ein 92-jähriger Mann beschloss nach dem Tod seiner Frau, ins Altersheim zu gehen. Die Wohnung schien ihm zu groß, und er wollte für seine letzten Tage auch noch ein bisschen Gesellschaft haben, denn er war geistig noch in guter Verfassung.
 
Im Heim musste er lange in der Halle warten, ehe ein junger Mann zu ihm kam und mitteilte, dass sein Zimmer nun fertig sei. Er bedankte sich und lächelte seinem Begleiter zu, während er, auf seinen Stock gestützt, langsam neben ihm herging.
 
Bevor sie den Aufzug betraten erhaschte der Alte einen Blick in eines der Zimmer und sagte. „Mir gefällt es sehr gut.“ Sein junger Begleiter war überrascht und meinte, er habe doch sein Zimmer noch gar nicht gesehen.
 
Bedächtig antwortete der alte Mann. „Wissen Sie, junger Mann, ob ich den Raum mag oder nicht, hängt nicht von der Lage oder der Einrichtung, sondern von meiner Einstellung ab, von der Art, wie ich ihn sehen will. Und ich habe mich entschieden, glücklich zu sein. Diese Entscheidung treffe ich jeden Morgen, wenn ich aufwache, denn ich kann wählen.
Ich kann im Bett bleiben und damit hadern, dass mein Körper dies und jenes nicht mehr so reibungslos schafft – oder ich kann aufstehen und dankbar sein für alles, was ich noch kann. Jeder Tag ist ein Geschenk, und solange ich meine Augen öffnen kann, will ich sie auf den neuen Tag richten, und solange ich meinen Mund öffnen kann, will ich Gott danken für all die glücklichen Stunden, die ich erleben durfte und noch erleben darf.
Sie sind noch jung, doch nehmen Sie sich den Rat eines alten Mannes zu Herzen. Deponieren Sie alles Glück, alle Freude, alle schönen Erlebnisse als Erinnerungen auf einem Spezialkonto, um im Alter über einen Schatz zu verfügen, von dem Sie zehren können, wann immer Sie dessen bedürfen. Es liegt an Ihnen, wie hoch die Einlagen auf dem Konto sind. Ich verrate Ihnen noch zwei einfache Tricks, mit denen Sie ihr Konto rasch wachsen lassen können:
Hegen Sie in Ihrem Herzen nur Liebe, und und in ihren Gedanken nur Freude. In dem Bewusstsein, so ein Konto zu besitzen, verliert die Zukunft ihre Ungewissheit und der Tod seine Angst.“
 
Der junge Mann hatte staunend zugehört und bedankte sich nun mit einem strahlenden Leuchten in seinen Augen. Freudig drückte er den Arm des Alten und meinte: „Vielen Dank, soeben habe ich ein Erinnerungs-Konto bei meiner Bank eröffnet, und dieses Gespräch ist die erste Einlage.“
 
Mit diesen Worten öffnete er die Tür, um dem neuen Bewohner sein Zimmer zu zeigen.
Mit einem Schmunzeln sagte dieser: „Mir gefällt es sehr gut.“
 
 
Verfasser der Geschichte : Leider unbekannt
 
 
Auch ich habe soeben ein solches Bankkonto eröffnet ;-)
 

Sich achtsam zuhören, Wege finden und Ziele erreichen

 
…eine persönliche Erfahrung…
 
Heute möchte ich Ihnen von einer besonderen Begegnung berichten – einem persönlichen Erlebnis.

Kennen Sie das Gefühl unzufrieden zu sein? Dann heißt es, das Leben in die Hand zu nehmen, sich also sein Leben genau anzusehen und zu schauen, was die Ursache für diese Unzufriedenheit ist.
Genau das habe ich getan. Ich bin in den letzten Monaten einen großen Schritt gegangen, ohne zu wissen, was passiert und wohin es gehen würde. Klar, ich hatte Ziele vor Augen, aber ich wusste nicht, ob ich meine Ziele erreichen würde oder ob ich mir nicht selbst ein Bein stelle (Forderungen/eigene Vorstellungen an den Arbeitgeber heranzutragen, ist ja immer so ein Thema für sich).

Heute muss ich sagen, dass ich stolz auf mich bin. Ich habe etwas gewagt, was viele Menschen nicht getan hätten und ich war erfolgreich. Ich habe auf meine innere Stimme gehört und meine Bedürfnisse und Wünsche vertreten. Ich bin meinen Weg erfolgreich gegangen. Das hört sich nun so einfach an, ich habe viel abgewägt, hatte große Bedenken und auch Ängste.

Ja, ich habe es geschafft! Aber irgendwie war da noch immer etwas. Nicht offensichtlich, aber irgendwo in mir schlummerte noch eine Baustelle. Diese habe ich jedoch nicht wirklich wahrgenommen und mir war nicht bewusst, wie wichtig und elementar sie für mich war.
 
Man kann Dir den Weg weisen, gehen musst Du ihn selbst (Bruce Lee).
 
Ich war der Meinung, nun sei alles so, wie ich es mir wünsche.
 
 
Und dann war da diese Begegnung:

Kaffeetrinken an einem Sonntag, eine Person war dabei, die ich noch nicht kannte und genau diese Person sollte an dem Tag mein Leben in die richtige Bahn lenken – durch eine normale Unterhaltung, Fragestellungen und Anmerkungen.

Es dauerte nicht lange, wir sprachen über mich – da waren wir bei einem Thema angelangt, was mich emotional aus der Bahn warf. Ich war sehr berührt und betroffen, da stieg etwas in mir hoch, was wohl schon lange heraus wollte.
 
Kennen Sie das, dass Ihnen bewusst wird, etwas ändern zu müssen und zwar am besten “gestern”, Sie aber keinen Weg sehen!? Ihnen ist klar, dass jemand gerade ein Thema (Ihr Thema) angerissen hat, was sie seit langer Zeit unbewusst mit sich führen, was Ihre Unzufriedenheit und Anspannung nährt.
Sie wissen es, Sie wissen es schon lange, verdrängen es jedoch die ganze Zeit, weil Sie keinen Ausweg gesehen haben, Ihnen vielleicht die Mittel fehlen.

Genau so ging es mir. Es war erschreckend. Ich hatte doch gerade erst ein elementares Thema angefasst und erfolgreich bearbeitet und dann…. das Nächste und hier gab es keinen Ausweg – mir fehlten die Mittel und ich habe in dem Moment das erste Mal gefühlt, wie wichtig es ist, diese Baustelle sofort angehen zu müssen – SOFORT! Ich würde sonst nicht zur Ruhe kommen können, keine Entspannung finden – nur der bereits erfolgreich gegangene Schritt würde nicht ausreichen, um meine Zufriedenheit wieder herzustellen – wovon ich bin zum Kaffeetrinken ausgegangen war.
Es ist ein “gemeiner” und entscheidender Moment: dieses zu erkennen. Jemanden vor sich sitzen zu haben, der einem dann vermittelt, dass man nur daran glauben muss, sich dafür öffnen müsste, dann würde es eine Lösung geben – so jemanden konnte ich in dem Moment nicht gebrauchen, denn ich wusste: ES GAB KEINE LÖSUNG!
 
Sie kennen sicher Motivationssprüche dieser Art, ich liebe diese Sprüche übrigens. An Ihnen ist viel Wahres. Aber in dem Moment: “Nein!” – in meinem Fall traf das nicht zu: “Man muss nur daran glauben, sich für eine Lösung öffnen.”.
Und soll ich Ihnen etwas sagen? Ich bin dieser Person zutiefst dankbar. Und irgendwie habe ich Ihr auch, obwohl ich sie kaum kannte, vertraut. Sie hat mir so glaubhaft vermittelt, dass es – auch wenn ich keinen Weg sehe – einen Weg gibt.
 
Manchmal ist es besser zu handeln, als etwas nicht anzupacken, weil keine Lösung nicht in Sicht ist.
 
Es sind nicht die Bedingungen, die Dein Schicksal bestimmen, sondern Deine Entscheidungen.

 
Ab dem Zeitpunkt wusste ich, dass ich etwas ändern MUSS. Dieses Bedürfnis und Gefühl war so stark, dass ich bereits eine Stunde später die Lösung gesehen habe, ich wusste nicht, wie ich dort hinkommen sollte. Aber das Ziel stand fest: ich habe es klar vor meinen Augen gesehen. Das war Sonntag.
Ich konnte nicht schlafen, Gedanken kreisten. Ich habe Papiere gewälzt… bin gedanklich Wege durchgegangen, habe mich in Situationen gesehen, die für mich normalerweise nie in Frage kommen würden, nur um diesen Schritt bewältigen zu können, der so elementar war – noch viel elementarer als die Änderungen an meinem Arbeitsplatz.

Die nächsten Tage drehten sich nur um dieses Thema, stundenlang habe ich Wege und Optionen ausgemacht. Und soll ich Ihnen etwas sagen?! Es sollte so sein…
Ich bin auf Menschen getroffen, die mich nicht kannten – dank der Person vom Kaffeetrinken. Diese sind mir so sehr entgegengekommen, dass am Mittwoch (3 Tage später) der Weg gebahnt war. Besiegelt mit einer Unterschrift. Die Lösung ist nun zum Greifen nahe, der Weg ist vorhanden. Und die Lösung sieht in Wirklichkeit genau so aus, wie ich sie vor Augen hatte – das war wie im Fernsehen ;-)

Das alles ist gute 3 Wochen her. Klar, ich habe noch viele Stunden damit verbracht, um den Weg zu ebnen, damit alles reibungslos läuft. Nun bin ich den Weg innerhalb dieser Tage bereits zu 90% gegangen, die letzten 10% kann ich erst im Dezember gehen. Ich freue mich riesig.
 
Danke… für dieses besondere Kaffeetrinken, danke, dass ich dieser Person begegnen und sie vor allem kennenlernen durfte. Dieses Gefühl von Zufriedenheit und Wohlbefinden ist einmalig, ich bin sehr erleichtert. Danke für die Menschen, die mich bei diesem Schritt unterstützt haben und weiterhin unterstützen.
 
Zwei große Schritte innerhalb einiger Wochen – Schritte, die ich vielleicht hätte eher gehen sollen… Vorher war jedoch noch nicht der richtige Zeitpunkt. Heute bin ich froh, dass es so abgelaufen ist. Es sollte so sein.
 
 
Heute möchte ich Ihnen auf diesem Weg sagen:

Hören Sie auf Ihre innere Stimme, auch wenn sie noch so leise ist. Nehmen Sie sich Zeit für diese Stimme, die Sie vielleicht noch nicht richtig verstehen können. Es lohnt sich.
Und “ja”… Lassen Sie Gedanken und Gefühle zu, auch wenn Sie unmöglich scheinen. Glauben Sie an Wege und Optionen und öffnen Sie sich. Ich habe es so eindrucksvoll erleben dürfen und hoffe Ihnen damit auch Mut für Ihre Schritte machen zu können.
 
Ich vertraue mir, ich höre mir zu, ich finde Wege und Lösungen.
 
 
Auf ein noch schöneres, erfülltes und achtsames Leben,
Ihre Sarah Backes
 
 
PS. Ich freue mich auf Ihre Kommentare. In dem Artikel habe ich aus persönlichen Gründen nur verallgemeinert Informationen preisgeben können. Gerne beantworte ich Ihre Fragen, falls einige entstehen.
 

Über die Schädlichkeit von Mikrowellen und deren Auswirkung

 

Meine Mikrowelle steht seit 3 Jahren still, auch zuvor habe ich sie kaum genutzt. Zum Erwärmen von Speisen nutze ich Kochtopf und Pfanne oder esse “Reste” teils kalt (Reispfanne z.B. dann als Reissalat), seitdem ich mich näher mit dem Thema “Mikrowelle” beschäftigt habe.
 
Ende August diesen Jahres habe ich eine Reportage über “Die Haushaltshygiene der Deutschen” gesehen. Sehr interessant fand ich den Hinweis, dass man Spüllappen oder Schwämme sehr gut in der Mikrowelle “reinigen” kann, weil dadurch die Keime (ich erweitere diese Aussage um “jegliches Leben”) abgetötet werden.
 
Nach dieser Sendung hatte die Mikrowelle endlich wieder einen Sinn – aber nur für kurze Zeit! Heute steht sie wieder still und sieht mich immer mal wieder verführerisch an.
 
Mikrowellenstrahlung ist schädlich, das ist den meisten von uns bekannt.
Aber warum und was passiert genau mit dem Nahrungsmittel
und der Umgebung?
 
Durch die Mikrowellenbestrahlung werden die Nahrungsmoleküle zerstört, was zur Folge hat, das neue, in der Natur unbekannte Verbindungen entstehen. Da unser Körper diese radiolytisch-chemischen Verbindungen nicht kennt, ist es für ihn tote Nahrung (trauriger Versuch an Katzen).
Nahrung aus der Mikrowelle verursacht zudem beunruhigende Veränderungen im menschlichen Blut und stellt ein großes Risiko für die menschliche Gesundheit dar.
Seit 1989 ist dieses nachgewiesen. Der schweizer Ernährungswissenschaftler Dr. Hans-Ulrich Hertel machte diese Entdeckungen, die jedoch dank eines Urteils des schweizerischen Gerichts der Menschheit vorenthalten wurden (Journal of Natural Sciences, 1998; 1:2-7) – basierend auf einem Gesetz, welches ausschließlich die Interessen von Handel und Industrie vertritt.
Im August 1998 wurde dieses Urteil vom europäischen Gerichtshof für Menschenrechte als ungültig erklärt (gegen Recht auf Freiheit der Meinungsäußerung).
Mittlerweile wurden die Entdeckungen Hertels durch vielfache Untersuchungen bestätigt.
 
Nun etwas konkreter:
Es können bereits 15 Minuten nach der Nahrungsaufnahme veränderte Blutwerte festgestellt werden. Diese betreffen Veränderungen der Hämoglobin- und Cholesterinwerte (gutes und schlechtes), den Rückgang der Lymphozyten (weiße Blutkörperchen) sowie verschlechterte Erythrozyt-, Hämokrit- und Leukozyt-Werte.
Ebenso wird durch in Mikrowellen zubereiteter Nahrung die Durchlässigkeit der Zellmembran verändert, so dass beschädigte Zellen schneller angreifbar sind (durch Viren, Bakterien und Pilze). Natürliche Reparaturmechanismen in der Zelle werden zerstört, was zur Folge hat, dass die Zellen ihren Stoffwechsel umstellen. Es entsteht ein Prozess – einhergehend mit Veränderungen der Nahrungsmoleküle – aus dem Verbindungen hervorgehen, deren Auswirkung auf den Körper unbekannt sind.
 
Das alleine finde ich bereits erschreckend genug. Es kommt jedoch noch besser:
 
Ich muss nicht einmal die Mikrowellennahrung zu mir nehmen, denn lediglich der Betrieb der Mikrowelle ist gesundheitsschädlich. Ebenso ist bereits der Einfluss des Ernergiefeldes der erwärmten Nahrung ausreichend, um Schäden hervorzurufen.
 
 
Die Auswirkungen von Mikrowellen wurden daher von deutschen und russischen Forscher in drei Kategorien zusammengefasst:
 
I: Krebserzeugende Auswirkungen

  • in Fertigfleischgerichten ebenso wie in Milch und Getreide entstehen Karzinogene (krebserregend)
  • Eiweißverbindungen werden destabilisiert
  • erhöhte radioaktive Sättigung in Lebensmitteln messbar
  • Veränderung der Nährstoffe, wodurch Funktionsstörungen im Verdauungstrakt und Lymphsystem (dadurch geringerer Schutz vor bestimmten krebsartigen Wucherungen) auftreten
  • Erhöhung der Zahl von Krebszellen im Blut
  • Veränderung in Molekülen von tiefgefrorenen Früchten, die in der Mikrowelle aufgetaut werden
  • Veränderter Abbau von organischen Verbindungen in Pflanzen bei Gemüse – egal ob roh, gekocht oder tiefgefroren
  • vor allem in rohem Wurzelgemüse bilden sich krebserregende freie Radikale
  • bei einigen Menschen entstanden krebsartige Geschwülste im Magen und Verdauungstrakt
  • festgestellt wurde eine allgemeine Degeneration im peripheren Zellgewebe, verbunden mit einem allmählichen Zusammenbruch der Funktionen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems

II: Zerstörung des Nährwerts der Nahrung

  • Abnahme der Bioverfügbarkeit (Verarbeitung/Aufnahme im Körper) der B-, C- und E-Vitamine, der essentiellen Mineralien und weiterer Substanzen in ALLEN Lebensmitteln (auch Antioxidantien)
  • im Fleisch wird der Nährwert des Eiweißes zerstört
  • Beschleunigung des strukturellen Verfalls jeglicher Nahrung

III: direkte biologische Auswirkungen auf Menschen, die Mikrowellenstrahlung ausgesetzt sind
Mikrowellenstrahlung hatte auch eine unvorhergesehene negative Auswirkung auf das allgemeine biologische Wohlbefinden des Menschen. Dies wurde erst entdeckt, als die Russen mit sehr fortschrittlichen Geräten zu arbeiten begannen und herausfanden, dass ein Mensch die mikrowellenbestrahlte Nahrung NICHT einmal einnehmen musste. Lediglich der Einfluss des Energiefeldes selbst genügte, um derart schädliche Nebenwirkungen zu erzeugen. Deshalb wurde 1976 der Gebrauch derartiger Mikrowellengeräte in der Sowjetunion durch ein staatliches Gesetz verboten.

  • langanhaltende Nebenwirkungen auf das menschliche Energiefeld
  • Degeneration, Destabilisierung und Zusammenbruch zahlreicher Systeme und Abläufe, die auf elektrischen Reizen beruhen (Zellen betreffend)
  • Destabilisierung und Unterbrechung der Hormonproduktion und Aufrechterhaltung des Hormonausgleichs bei Männern und Frauen
  • Auswirkungen bzw. Verlust der Vitalernergien von Menschen, Pflanzen und Tieren, die sich näher als 500m von eingeschalteten Geräten befinden
  • Störung der Gehirnwellen mit psychologischen und kognitiven Einbußen, wenn man Mikrowellenfeldern ausgesetzt ist
  • Rückgang aller getesteten Abwehrfaktoren (z.B. auch in Muttermilch!!! bereits ab 20°C, ebenso wird hier
    der Nährwert verringert)


 
 

Die Wirkung von mit Mikrowellen bestrahltem Wasser auf Pflanzen – beeindruckend:
 


 
 
 
Ein weiterer Versuch:
 
In einer englischen Studie wurden 8000 Katzen ausschließlich mit Kost (auch Wasser) aus der Mikrowelle gefüttert – dabei konnten die Tiere aus den verschiedensten Nahrungsangeboten frei wählen. Sie verhielten sich nach 2 1/2 abnorm und starben ausnahmslos nach einem Monat. Sie sind verhungert, obwohl sie sich komplett überfressen konnten (chemisch-analytisch war alles in der Nahrung – aber ohne Nährwert!). Zu einem Video, in dem der Versuch geschildert wird.
 
 
 
Mein Fazit: Meine Mikrowelle bleibt aus!
 
 
 
Quellen:

http://www.wahrheitssuche.org/mikrowellen.html

http://www.daslebenbefreien.de/startseite/themen/wissenschaftliche_ergebnisse/Auswirkungen_von_Mikrowellen_a/body_auswirkungen_von_mikrowellen_a.html

 

Leben, Lieben, Lachen…


 

 
 
Unsere Hauptaufgabe ist es nicht, zu sehen, was in vager Ferne liegt,
sondern das zu tun, was das Naheliegende ist…
 
Ein erfülltes Leben wünsche ich Ihnen,
Ihre Sarah Backes
 
 

Die Machenschaften unseres Gesundheitssystems – Aufklärung und Spannung zugleich

 
“Ich mochte dieses Buch gar nicht zur Seite legen und habe bis zuletzt gerätselt, wie alles zusammenhängt! …Und danke für die Beantwortung “all” meiner Fragen!”
Ich über dieses Buch
 
 
Dieser Krimi ist einfach klasse, ich habe ihn verschlungen und hätte nie gedacht, auf so viele Fragen, die ich mir schon immer gestellt habe…
 
- Wo bleibt der kranke Mensch (das Wohl des Patienten) in diesem System? Geht es nur noch um Wirtschaftlichkeit?

- Steht die Gesundung des Patienten an ERSTER Stelle?

- Wie und vor allem wohin fließt das Geld (unsere Krankenkassenbeiträge!!!)?

- Geht es auch darum Ursachen von Krankheiten zu erforschen oder werden immer nur neue und “bessere” Medikamente für Krankheiten “entworfen”?

- Wie werden Medikamente zugelassen (auch in punkto: Nebenwirkungen und Studien)?

- Warum werden bei Krankheiten häufig so schnell Medikamente verordnet?
 
Antworten zu bekommen.
 
 
Sehr empfehlenswert für alle Krimi-Liebhaber und diejenigen unter Ihnen, die sich für unser Gesundheitssystem interessieren – und vielleicht auch bereits “einiges”, was sie so erlebt bzw. “mal gehört haben”, hinterfragen.

Vielen Dank für DIESES Buch!


Mehr über den SPIEGEL-Bestseller:
 

 

Spannung und Aufklärung – diese einzigartige Kombination ist das Markenzeichen der Kriminalromane von Wolfgang Schorlau um den Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler.

Der sechste Fall führt Dengler nach Berlin. Prof. Dr. Bernhard Voss, Arzt an der Charité, wird eines schrecklichen Verbrechens verdächtigt. Sein Verteidiger bittet Dengler um Unterstützung. Dieser steht plötzlich vor einem Abgrund an Manipulationen…

Fast beiläufig erzählt Schorlau zugleich eine Geschichte über den Widerstand gegen Stuttgart 21, in dem Denglers Sohn Jakob aktiv ist.

“Georg Dengler, Einzelgänger mit autonomer Moral, geht auf Grenzgänge zwischen Wahrheit und Wahrscheinlichkeit im deutschen Geschichtskeller. Die Vermutung, dass unser “Gesundheitssystem” mit anonymer krimineller Energie betrieben wird, wird auf ebenso spannende wie lehrreiche Weise mit Fakten unterfüttert.” Matthias Greffrath, Die Zeit
 
 
Viele “Antworten” und Freude auf 351 gut geschriebenen, spannenden Seiten wünscht Ihnen,

Ihre Sarah Backes
 
 

Statements zu unserer heutigen Ernährung

 
Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel.
Sie entwickeln sich aus täglichen Sünden.
Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.

(Ärzte-Urvater Hippokrates)
 

Fitness, Wellness, Lebenslust
- Gesundheit ist viel mehr, als nur nicht krank zu sein.

 
Es kann einem schon der Appetit verderben,
wenn man sieht, wie sich Grundnahrungsmittel wie etwa Brot,
Wurst, Säfte unter Beibehaltung traditioneller Etiketten in
industriell gefertigte Produkte mit künstlichem Geschmack verändern.

(Thilo Bode, Geschäftsführer Foodwatch)
 

Jeder Deutsche nimmt im Jahr durchschnittlich
mehr als 18kg chemische Zusätze zu sich.

(Teleakademie SWR)

 
Wir bekommen immer höhere Grenzwerte
und auch immer mehr Agrargifte ins Essen.

(Manfred Krauttner, Chemie-Experte von Greenpeace)
 

Der Mensch ist, was er isst:
die Ernährungsrealität!

 
Die Ernährung ist wahrscheinlich
die ganz entscheidende Komponente bei Alzheimer.

(Hirnforscher Prof. Dr. Konrad Beyreuther)
 

Jeder zweite Krankenhauspatient über 70 ist mangelernährt.

 
Das Vitalstoff-Sterben – Warum unsere Nahrung auf dem Weg vom Feld bis zum Teller immer mehr an lebensnotwendigen Inhaltsstoffen verlieren:

  • extreme Düngung
  • frühe Ernte
  • bestrahlte Lebensmittel (importierte Waren bzw. auch in Fertiggerichten)
  • lange Transportwege
  • Haltbarkeitswahn
  • Fast-Food-Esskultur
  • Bequemlichkeit (Mikrowelle usw.)

 

Das ist doch so,
als würdest Du einen Ferrari fahren
und Sand tanken.

(Khalid Boulahrouz, holländischer Fußballnationalspieler,
über Fast-Food-Ernährung)

 
Wussten Sie schon, dass…

  • 5 der häufigsten Todesursachen auf schlechte Ernährung zurückzuführen sind? (US-amerikanisches Gesundheitsministerium)
  • über 2/3 aller Nahrungsmittel industriell hergestellt werden? (Spiegel)
  • ein Liter Softdrinks, egal welcher Farbe, bis zu 40 Stück Zucker enthält? (Verbraucherzentrale Hamburg)
  • falsche Ernährung und Übergewicht zu den Hauptursachen von Diabetes und Demenz gehören? (Verband der forschenden Arzneimittelhersteller VFA)
  • Weißmehlprodukte etwa 90% weniger Vitamine enthalten als Vollkornprodukte?
  • starkes Übergewicht ebensolche gravierenden Auswirkungen auf die Gesundheit hat wie das Rauchen? (WHO)
  • frühzeitiges Altern und die meisten degenerativen Krankheiten auf den Mangel an Enzymen zurückzuführen sind? (Enzymtherapie-Begründer Max Wolf)
  • in China mit der Globalisierung – und damit mit dem Einstieg in das Fast-Food-Zeitalter – die Zahl der krankhaften Übergewichtigen schlagartig angestiegen ist?

 

Eine Pizza hat den Nährstoffgehalt
eines leeren Schuhkartons.

(Fitnesspapst Dr. Ulrich Strunz)

 
Der Mensch ist, was er isst.
Aber was ist, wenn kaum noch etwas drin ist,
in dem, was er isst?!

 

Obst ist das ideale Fast Food.
(Ex-Verbraucherministerin Renate Künast)

 
“Aber ich ernähre mich doch gesund…”
 

Obst und Gemüse – nur noch bunte Attrappen?
(Der Vitalstoffgehalt hat in den letzten
Jahren stark abgenommen – teils 65%)

 
Wer nicht jeden Tag ein wenig Zeit und Geld
in seine Gesundheit einsetzt,
der muss vielleicht eines Tages viel Zeit und Geld
für seine Krankheit opfern.

(Sebastian Kneipp)
 

In Sachen Nahrunsergänzungsmittel
ist Deutschland
ein absolutes Entwicklungsland.

(Dr. H.-W. Müller-Wohlfahrt)

 
 

Unzufrieden?

 
Sie sind unzufrieden?
Auch ich kenne diese Situation. “Aber warum bin ich unzufrieden?”
Wichtig ist, dass Sie diese Frage für sich beantworten können.
 

  • Irgendwie läuft gerade alles nicht so, wie es Ihren Vorstellungen entspricht? Aber was ist es genau?
  • Sind Sie mit sich selbst unzufrieden, weil Ihr Leben ins Stocken geraten ist und Sie Ihren Zielen nicht näher kommen?
  • Sind Sie unzufrieden mit Ihrer beruflichen Situation? Suchen Sie nach neuen Möglichkeiten und Perspektiven?
  • Haben Sie kaum Zeit für sich selbst, alles dreht sich nur um die Arbeit?
  • Sie kommen kaum zur Ruhe und das Wort “Stress” steht Ihnen in Großbuchstaben auf die Stirn geschrieben?
  • Leiden Ihre Familie und auch Ihre Freunde unter Ihrer Unzufriedenheit?

 

Sie selbst sind der Schlüssel zu Ihrem Leben und somit auch zu Ihrer Unzufriedenheit.
Sie glauben nichts ändern zu können? Wer sonst?

Überlegen und hinterfragen Sie noch einmal genau:

Wann bin ich unzufrieden (in welchen Situationen, was habe ich vor Augen, woran denke ich, wenn mich dieses Gefühl überfällt)? So finden Sie vielleicht den Weg zum Grund Ihrer Unzufriedenheit – welche Ursache hat sie? Sie finden die Ursache nur bei SICH selbst.
 
Wie können Sie an dieser Ursache etwas ändern? Oft sind wir unzufrieden, weil sich unsere Erwartungen nicht erfüllen, weil wir immer wieder die gleichen alten Verhaltensweisen an den Tag legen, die wir uns abgewöhnen wollten. Decken sich Ihre Werte, persönlichen Vorstellungen und Erwartungen mit den Situationen bzw. Tätigkeiten, die zu Ihrer Unzufriedenheit führen? – Vermutlich nicht.
 

  • Was ist Ihnen wichtig im Leben, wofür stehen Sie als Person, wofür leben Sie?
  • Was beflügelt Sie, woran haben Sie Freude?
  • Was sind Ihre Ziele?

 
Machen Sie sich auf den Weg – auf den Weg Ihr Leben zu leben, auf den Weg Ihr Leben zufrieden und erfüllt zu leben.
 
Sie sind der Regisseur, Sie gestalten Ihr Leben und füllen es mit Inhalt.
Nur Sie können an Ihrer Unzufriedenheit arbeiten und an dieser etwas ändern – je nachdem, welche Ursache (zu wenig Zeit, Geldmangel, unerfüllte Lebensziele, Arbeitplatzsituation, Beziehung/Familie, Überforderung/Stress, gesundheitliche Probleme, uvm.) diese hat, sehen die einzuschlagenden Wege und Maßnahmen unterschiedlich aus.
Für mich war es z.B. vor Jahren undenkbar zu glauben, dass Unzufriedenheit (im Sinne einer Ausgelaugheit, Kraft- und Ernergielosigkeit) auch dadurch entstehen kann, dass unser Körper nicht alle Vitalstoffe erhält, die er benötigt.
 
Ich möchte Sie ermutigen, sich nicht weiter Ihrer Unzufriedenheit hinzugeben und diese hinzunehmen – gehen Sie auf die Suche… erst gedanklich – das ist der erste Schritt: vielleicht finden sich überraschenderweise doch schnell unerwartete Wege, die Sie zuvor nie in Erwägung gezogen haben, weil Ihre Unzufriedenheit Sie zu sehr beherrscht hat, sie vielleicht auch zu energie- und kraftlos gewesen sind, um die Augen offen zu halten und sich auf die Suche zu begeben und neue Wege oder Lösungsmöglichkeiten zu sehen.
 

Mein Weg aus der Unzufriedenheit – mehr Lebensqualität durch

  • Ziele und Perspektiven, die mit meinen persönlichen Werten übereinstimmen
  • gesunde Lebensführung (Ernährung / Mängel ausgleichen und Sport)
  • Kommunikation & Miteinander, Wertschätzung
  • Selbstbestimmung.

Bereichern Sie Ihr Leben – raus aus der Unzufriedenheit – es gibt Wege und Möglichkeiten ;-)
 
Los geht’s!!!
 
Ein erfülltes Leben wünscht Ihnen,
Ihre Sarah Backes
 
 

Der Krebs-Report

 
Die Krebsindustrie und der Weg zu gesundheitlicher Freiheit
…wie alternative Heilmethoden nachhaltig mit System unterdrückt werden…
 
Nehmen Sie sich die Zeit, sich diesen Bericht anzusehen. Wenn nicht jetzt, dann später…
 
Eine Dokumentation, die Ihr Leben verändert wird…
Ich konnte ab der 36. Minute nicht mehr von der Dokumentation lassen…
 
Sie hat mir abermals gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Sprechen Sie mich gerne an…
 

 
Helfen Sie mit, die Menschheit nicht weiter für dumm zu verkaufen!
Teilen Sie diese Information…

…und nehmen Sie Ihr Leben in die Hand…
 
Erschreckend und grausam – der Mensch als Spielball wirtschaftlicher Interessen… Hier nochmal ganz deutlich: das Ausmaß…
 
Ein gesundes und erfülltes Leben wünscht Ihnen,
Ihre Sarah Backes
 

Die zehn Geheimnisse des Glücks


 
Glück! Ich denke, dass wir alle glücklich sein möchten und nach Glück streben bzw. suchen?
Aber wo finden wir Glück? Warum ist das mit dem “Glücklichsein” nicht immer so leicht?
 
Letztendlich finden wir “Glück” in uns selbst ;-)
 
 
Ich habe mir vor ein paar Wochen ein Buch bestellt – für 5€ – mit dem Titel: “Die zehn Geheimnisse des Glücks”. Ich habe mir gedacht, dass ich damit nichts falsch machen kann – für den Preis – ein gebundenes Buch mit 176 Seiten und vielen positiven Bewertungen.
 
Ich habe es in einem durchgelesen und war und bin auch heute noch begeistert, daher möchte ich Ihnen dieses Buch heute ans Herz legen:

Ein Buch, welches…

  • in 10 Kapiteln und sehr anschaulich beschreibt, was Glück ausmacht und wie man glücklich sein kann
  • mich berührt und bewegt hat
  • ich in Zukunft häufiger verschenken werde
  • ich immer mal wieder zur Hand nehme.

 
Die zehn Geheimnisse des Glücks von Adam Jackson

“Glück finden in jedem Augenblick.

Glück bedeutet, sich über das Leben zu freuen, zu staunen, zu schmunzeln, zufrieden zu sein. In welcher Situation auch immer wir uns befinden mögen – wir können glücklich sein.

Die zehn Geheimnisse des Glücks führen uns vor Augen, wie wir über persönliche Krisen siegen und unser Glück finden können.”
 
 
Viel Freude mit diesem lesenswerten Buch, welches man auch sehr gut verschenken kann :-) !
 
 
Zu “Ihrem Glück”:

 
Schöne Grüße,
Ihre Sarah Backes
 

Copyright © 2011 Eine gesunde Möglichkeit - Alle Rechte vorbehalten
Impressum
Eine gesunde Möglichkeit läuft unter Wordpress 3.4.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates