Eine gesunde Möglichkeit

Leben Sie Ihr Leben?

Tag: Bedeutungsloses

Neujahrswünsche

 
Wünsche zum neuen Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit – das wäre was

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln – das wäre gut

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern – da blühn sie zu spät

Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht

 
Gedicht zum neuen Jahr aus “Mein Lied” von Peter Rosegger
 
 
Mir hat dieses Gedicht sehr gefallen und
vor allem ist es sehr aussagekräftig!
Ich möchte diesen Zeilen gar nicht viel mehr Worte folgen lassen, als dass ich Ihnen all’ dieses Wünsche!
 
 
Ergänzen möchte ich noch, dass ich Ihnen auf dem Weg Ihre Ziele zu erreichen, viel Energie, Kraft, Durchhaltevermögen und Erfolg wünsche. Mögen Gesundheit, Vitalität und Freude 2012 stets Ihr Begleiter sein! Und vergessen Sie nicht, sich Zeit für sich und Ihre Lieben zu nehmen – Leben Sie Ihr Leben…
 
Einen Guten Rutsch und ein Frohes Neues Jahr wünscht Ihnen

Ihre Sarah Backes
 

Menschen gibt es

Menschen gibt es…

kleine, große, schlanke, stabile, sportliche, unsportliche, alte, junge, weise, emotionale, schüchterne, lebendige, ruhige, zurückhaltende, beeindruckende…

So viele verschiedene Menschen bzw. Eigenschaften, die uns als Menschen ausmachen!

Aber finden wir uns nicht alle ein wenig in dieser Geschichte wieder?
Ein paar Zeilen zum Nachdenken & Schmunzeln:

Brotbelag (Dan Millman)
Sam arbeitete auf dem Bau in einer Stadt des mittleren Westens. Jeden Tag, wenn die Sirene zur Mittagspause ertönte, setzen sich die Kollegen hin und packten ihre Lunchpakete aus. Und mit schöner Regelmäßigkeit hörten sie, wie Sam sich beklagte. “Hol Dich der Teufel”, jammerte er. “Nicht schon wieder Sandwich mit Erdnussbutter und Marmelade. Ich hasse Erdnussbutter und Marmelade!” So ging es jeden Tag, bis es den Kollegen zu bunt wurde: “Hör mal”, sagte einer, “wenn Du Erdnussbutter und Marmelade nicht magst, dann sag doch endlich Deiner Alten, sie soll Dir etwas anderes mitgeben.” “Gott bewahre”, protestierte Sam, “ich bin nicht verheiratet. Ich mach mir meine Sandwiches selbst.”

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Sarah Backes

Leben

Willkommen auf meiner entstehenden Homepage. Mit diesen Zeilen steht nun mein erster Mini-Artikel.

In meinem nächsten Blog erzähle ich Ihnen meine Geschichte.


Mit der Zeit sammelt sich auf unserer Lebensreise oft mehr Gepäck an, als wir tragen können.
Die Kunst ist, das Wesentliche vom Bedeutungslosen zu unterscheiden.

->Hier beginnt ein neuer Abschnitt meiner Reise – mein neues Leben :-)

Copyright © 2011 Eine gesunde Möglichkeit - Alle Rechte vorbehalten
Impressum
Eine gesunde Möglichkeit läuft unter Wordpress 3.4.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates